Mit ein paar Klicks kannst du bestehende Kundendaten aus Excel-Dokumenten in AVALA importieren. Das Excel-Dokument sollte dabei wie folgt aufgebaut sein:

Die erste Zeile muss die Überschriften wie Name, Vorname, Email-Adresse etc. enthalten
Ab der zweiten Zeile folgen dann die Kundendaten
Die Zellen mit den E-Mails dürfen keine Leerzeichen, Umlaute oder Sonderzeichen (" , < > ! etc) enthalten
Die erste Spalte muss eine Überschrift haben
Wichtig: Der Datenimport stoppt bei der ersten Zeile, bei der in der ersten Spalte kein Eintrag ist

Es sollte also keine leeren Zeilen zwischen den Kunden geben. Ein Beispiel kannst du dir hier runterladen: BEISPIELDATEI

Und noch ein wertvoller Tipp:
Wenn du später bei der Kurserstellung Gruppen bilden möchtest, dann hilft es dir, deine Kunden über die Spalte "Level" einzuordnen. Wie du die Unterscheidung vornimmst, ist ganz dir überlassen - es sind freie Textfelder. Bei der Gruppenbildung hast du dann die Möglichkeit, nach dem Level zu filtern, oder zu sortieren. Letzteres erfolgt alphabetisch. Solltest du Zahlen von beispielsweise 1-20 verwenden, dann schreibe bei den einstelligen Zahlen am besten „01“ anstatt „1“. Das macht es nachher einfacher für dich!

War dieser Beitrag hilfreich?
Danke!